Sidor som bilder
PDF
ePub

Art. XVII. Eben so werden von Herzogl. Naffaui. 1814-1 scher Seite die bis zum iften October d. J. verfallene Zin. sen von den bey der Schuldenabtheilung mit dem vor. mahligen Grossherzogl. Bergischen Gouvernement über. nommene Capital - Schulden excl. der Kriegscaffe Capitalien aber mit ausdrücklichem Einschluss der Capitalien der Civilwittwencasse, vorläufig noch entrichtet.

Deren Betrag wird theilweise wieder ersetzt bey der Abrecbpung, deren der Art. XIV. erwähnt, fo wie'ins. besondere bey den Zinsen der Wittwencalle Capitalien dasjenige in Abzug kommt, was aus der Staats - Caffe für Rechnung der Dillenburger Wittwencasse bezahlt worden ist.

Art. XVIII. Die bereits früher in gerichtlichem Selters, Wege in Apregung gekommenen Ansprüche des Fürstl. Oranien-Nassauischen Hauses auf den Mineral - Brunnen za Niederfelters werden vorbehalten, und es steht dieser Seite frey, nach Convenienz die deshalbigen Verhand. lungen wieder anzuknüpfén. 3

Da Oberfelters unter der Hoheit des Herzoglichen .. Hauses verbleibt, so wird von dieser Seite die Zufiche "sit? rung ertheilt, dass , weon etwa in der Folge der Nier, derfelterser Brungen der Fürfti. Oranien-Nassauischen Seite zugesprochen werden follte, alsdano niemahls die Eröffnung der zu Oberfelters befindlichen Afterquelle werde vorgenommen werden, die fich, so lange der Brunnen Herzogl. Naffavisches Eigenthom verbleibt, aus andern Rücksichten ohnebin von selbst verbietet.

Art. XIX. Der Gegenstand des Fürstl. Oranischer Ems; Seits prätendirten Einlassungsrechts auf den Darmstädti:

Specht, schen Antheil von Ems, bleibt in joger Lage, worin fich derselbe nach dem Emser Conferenz - Protocoll vom 22ften August 1803 befand, so wie auch wegen der schon früher zur Sprache gekommenen Ansprüche der Fürsti. Oranien-Naffauischen Seite auf Theilnahine an den Herzog!, . Nassauischer Seits angekauften von Spechtischen Gürero, die näheren Ausführungen vorbehalten bleiben.

ART. XX. In Betrachtung, dass die neuen Einrich- Doud. tungen in dem Oraoischen Zollwesen, insbesondere der nes, Zoll zu Staffel, zu mancherley Beschwerden und zu Stö. rung des Fuhrenwesens Anlass gegeben haben, ift man übereingekommen, dass in der ganzen Grafschaft Dietz das Zollweseu wieder auf denfelben Fuss gesetzt werde,

Darmstädti. biens de o

Ta't

1814 wie folches vor dem Jabr 1806 bestanden hat, und der. 1.2 7 felbe Grundsatz foll' seine Anwendung finden, in den con neuerdings an die Fürstl. Oranien - Nassauische Seite zu

übergebenden Aemtern Kirberg und Camberg. Ueber. haupt wird nian sich in dieser Hinsicht bestreben,' wechselseitig'alie Hindernisse des' freyen Verkehrs aus dem Wege zu räumen, und keine denselben störende nele Einrichtungen, ohne vorherige Communication zu tref. fen, so wie auch die Entrichtung des Chausseegeldes auf dem bisherigen Fuss fort bestehen soll, und Neuerungen ebenfalls nur durch wechselseitiges Einverständniss ftatt fioden können. ,

Art. XXI. Eben so werden vorläufig und bis zu all. :tion de gemeiner Bestimmung der deutschen ionern Angelegen. Ja Lahn heiten alle Hindernisse der Lahnschifffahrt von beiden

Seiten aus dem Wege geräumt, in specie also die Lückenin den gegenloitigen Territorien vorbehaltlich einer de. für zu erhebenden, durch gemeinschaftliches Einvers : ständniss zu bestimmenden, entsprechenden Abgabe un

terhalten werden... Tribu. Art. XXII. Das frühere Gesammt-Oberappellations..

gericht bleibt vorbehaltlich einer einjährigen Aufkündi. • gungsbefugoils für beide Theile als gemeinschaftliche

böchtte luftanz in Dietz, die Räthe werden in dem Ver. ; hältniss von eins zu drey ernannt und von jeder Seite die ernannten bezablt. Was dagegen den Präsidenten und das Subalternenpersonale anbelangt, lo alterpirt deren? Ernennung in eben jenem Verhältniss und es wird in der. selben Proportion zu deren Bezahlung, fo wie zu fonfti.

gen Nebenkosten concurrirt. Es werden unvorzüglich - von beiden Seiten Commissarien ernannt werden, um die

erforderlichen Einrichtungen gemeinschaftlich zu treffen und gegenwärtiger Uebereinkunft sogleich wirksame Folge zu geben. Die Gemeinschaft beginnt von dem Tage, wo diese Commissarien ihr Geschäft beendigt haben

werden. Maison Art. XXII. Auf gleiche Art und in demselben Ver. de cor: hältniss soll vorläufig das Zuchthaus zu Dietz gemeinrection.

schaftlich verbleiben, wobey ebenfalls jedem Theile eine einjährige Aufkündigurg vorbehalten wird. Da jedoch die näheren' Bettimmungen dieser Gemeinschaft sich da. bier nicht entwickeln lassen; fo foil darüber durch als. bald zu ernennende Special - Commissarien eine Separat.

nal

d'appel.

Ueber.

vopohon Naflau bleibt ein ähnlichen Tofiter Fürstl. Or

ad Uebereinkonft, unter beiderseitig vorzubehaltender 1814 na höchfter Genehmigung abgeschlofien werden.

Art. XXIV. Wegen der Theilnabme der Fürstl. Ora. Inftituts nien - Nafíauischen Seite an ähnlichen lostituten im Her. d. de du•

ché de zogthum Naflau bleibt eine nähere Uebereinkunft, nach Nalau. vorgängiger Mittheilung der in Beziehung auf dieselben bestehenden organischen Verfügungen, vorbehalten.

Art. XXV. Die früher bereits getroffene Ueberein. Evêquo' on konst wegen eines gemeinschaftlichen Bischoffs wird mit .com.

etwaigen weiter damit zusammenhängenden Bestimmun.
gen bis zur allgemeinen Regulirung der deutschen innern
Angelegenheiten suspendirt.

Gegenwärtiger Staatsvertrag soll in der kürzesten Ratif. *Frift den hohen Paciscenten zor Ratification yorgelegt, cation. ung und nach deren Einlàngung die Ratifications - Urkunden sofort ausgewechselt werden.

So gescheben, Haag den 14ten July 1814.
Hans CHRISTOPH, JOHANN Ernst FRANZ Lud.
Frhr. v. GAGERN. V. ARNOLDI. MARSCHALL
(Li S.) . . (L. S.) v. BIBERSTEIN.

(L. S.)

erer

[ocr errors]

til excl. des

1 A. Auszug aus den Bevölkerungstabellen des Herzog. Set thums Nasau von Fahr 1813, so weit solche die ehedem ntet mit Oranien-Nassau gemeinschaftliche Aemter

' betreffen. Ami Burbach und Neunkirchen excl. des vorhin ganz Oranien-Nassauischen Seelen zahl Cu Hickengrundes, di: der Ortschaften Holzol d er die hausen, Ober- und Niederdresselndorf und Ort. I -Itol Lützeln, nämlich:

Ichaften | Aemter Digo a., Barbach mit den beiden Höfen Eichen, eges und in den Heistern

625

230 6. Wahlbach

402 jer d. Gilsbach

339 Sipo. Würgendorf Ein: 1. Wiederstein

174 noci & Zeppepfeld

422 dal 6. Neunkirchen

489 Isi. Salchendorf

494 |

Latus 1 35711 er Nowocau Recueil. T. II. C

ben b. Lippe

[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]

336

1814 I .

[ocr errors]

| 2973

286

Seelenzahl

der Ort

schaften | Aemter

Transport | 3571 -k. Wildep

404 d. Seelbach i in.

374 .m, Struthütte .

280 D. Buchalter Hütto

4640 I II. Ehemahliges Amt Wehrkeim. a. Wehrbeim . .

1428 b. Anfpach ..

1281 c. lObernbain .

264 I. Altes Amt Camberg, bestehend aus

den Ortschafton
a. Camberg

1357
b.Dombach
'c. Erbach .

781
d. Hanitgen

460
e. Oberfelters .

370
f. Schwickertshausen
g. Würges i

_787
| IV. Altos Amt Kirberg, die Ortschaften
a. Kirberg
b. Heringen
c. Nauheim

• " . L 460
d. Neesbach

339 Ohren

328

2470 V. Das Dorf Monsfoldon.

1053 | VI. Altes Amt Nasau, die Ortsehafton

929 b. Alterhausen

389 c. Bad Ems Daufenauer Seits'

i 8L i Becheln

280

' 168 f. Berg Naffaa, incl. Scheuern

408 Bremberg i

292 Daulenau mit Hof Mauch .

513 Deslighofen'. . .

118 ! Latus 3188 115409

865
478

a. Nassau

[ocr errors]
[ocr errors]
[merged small][ocr errors][merged small]

cansport

[blocks in formation]

k, Dienethal .
1. Dornbolzbausen
m. Ehr .
n. Geissig . .
0. Hömberg
p. Hunzel
9. Kemmenau, Daufenauer Seits
I. Marienfels
s. Miffelberg
t. Oberwies o
1. Singhofen, Hof Bubenborn
v. Sulzbach , in . .
w. Zimmerscheid
x. Hof Gieshübel.

VII. Ehemahlige Voigtey Ems.
a. Baad Ems, Emser Seits
b. Dorf Ems
c. Kemmenan, Emser Seitsi ::

[blocks in formation]

Summe

''

B. Auszug aus den Grundsteuer - Tabellen des Herzog. thums Nassau, vom Fahr 1813, so weit solche die ehedem mit Oranien-Nas'au gemeinschaftliche Aemter

betreffen.'

I. Amt Burbach und Neuenkirchen, Grundsteuer Simplum exol, des vorhin ganz Oranien. Nallaui-l.

der schen Hickengrundes, d. i. der Ortschaf Ge ten Holzhaufen, Ober- und Nieder- meinden | Aemter

Dreflelndorf und Lutzeln, die Orts 'schaften

Xv. Fl. || Fl. | Xr. a. „Burbach

107158|| b. Lippe .

| 89317 c. Wallbach und Meistern

1190128 Latus 1447142;

C %.

« FöregåendeFortsätt »