Kongress, Volym 4–5

Framsida
B. Kagan, 1886
0 Recensioner
Recensionerna verifieras inte, men Google söker efter och tar bort falskt innehåll när det upptäcks
 

Så tycker andra - Skriv en recension

Vi kunde inte hitta några recensioner.

Andra upplagor - Visa alla

Vanliga ord och fraser

Populära avsnitt

Sida 3 - ... Delegierten vertreten lassen kann, der sich als solcher auszuweisen hat. Bei Abstimmungen über allgemeine Bundesangelegenheiten führen die Delegierten für je zehn Mitglieder des von ihnen vertretenen Vereins eine Stimme. Über Anträge, welche die Geschäftsordnung innerhalb der Versammlungen betreffen, sowie bei Wahlen (cf. Abs. 4) wird nach der Kopfzahl der anwesenden Stimmberechtigten abgestimmt. Kleinere Vereine sowie Einzelmitglieder haben nur in dem Falle, daß sie einen Jahresbeitrag...
Sida 6 - Turnier. Sollte ein Teilnehmer vor der Beendigung des Turniers ausscheiden, so werden, wenn er mindestens die Hälfte der zu spielenden Partien durchgeführt hat, die noch restierenden ihm als verloren, den Gegnern als gewonnen angerechnet; anderenfalls werden die von ihm bereits gespielten Partien gestrichen. Gibt jemand für seinen Rücktritt keine Gründe an, oder erklärt das Komitee (§ 5 der Statuten Abs. 3 sub d) die angegebenen nicht für zwingend, so erlangt er zu späteren Turnieren nur...
Sida 2 - Schachbundtt: § 3. Rechte und Pflichten der Mitglieder. Die Mitgliedschaft begründet das Recht zur unentgeltlichen Teilnahme an den Kongressen und sonstigen Veranstaltungen des Bundes. Jedes ordentliche Mitglied hat an die Bundeskasse einen Jahresbeitrag zu entrichten, welcher für Schachvereine nach der Kopfzahl ihrer zur Zeit der Fälligkeit vorhandenen Mitglieder auf fünfzig Pfennige pro Kopf, für Einzelmitglieder auf 3 Mark normiert ist. Ehrenmitglieder sind von der Beitragspflicht befreit....
Sida 4 - S 9 Abs. l sub b) ständiger Generalsekretär betraut, welcher den Bund nach außen hin vertritt. Der Generalsekretär hat in Gemeinschaft mit dem jedesmaligen Vorstand des nächsten Vorortes die erforderlichen Vorbereitungen für den nächsten Kongreß zu treffen (cf. § 5 Abs. 2) und insbesondere dessen Programm festzusetzen. Das letztere ist in der Regel spätestens zwei Monate vor Beginn des Kongresses in der „Deutschen Schachzeitung
Sida 2 - ... Mitglieder auf fünfzig Pfennige pro Kopf, für Einzelmitglieder auf 3 Mark normiert ist. Ehrenmitglieder sind von der Beitragspflicht befreit. Die Jahresbeiträge sind zu Anfang jedes Kalenderjahres bis spätestens 15. Januar durch Posteinzahlung an die Bundeskasse zu Händen des Generalsekretärs (§11) abzuführen, und zwar von Vereinen unter Beifügung ihrer Mitgliederliste. Wiederholter Verstoß hiergegen kann Ausschluß aus dem Bunde zur Folge haben (cf. § 9 Abs. l sub f). Vereine oder...
Sida 139 - Hätte der Führer der schwarzen Steine die volle Tragweite der Kombination erkannt, so würde er sich noch durch 16 , Le6, allerdings mit Bauernverlust, von der drohenden Gefahr haben befreien können. 17. Lc4xf7f Kg8-h8 Auf 17 , Kf8 gewinnt Weiß, wie folgt: 18.
Sida 5 - Auflösung des Bundes. Anträge auf Abänderung der vorstehenden Statuten oder Auflösung des Bundes bedürfen der Unterstützung von mindestens einem Viertel der sämtlichen dem Bunde angehörigen Vereine und Einzelmitglieder und sind mindestens drei Monate vor der Versammlung dem Generalsekretär einzureichen, welcher dieselben zur Kenntnis sämtlicher Mitglieder des Bundes zu bringen hat. Ein nicht rechtzeitig eingereichter Antrag der Art kann nur dann zur Diskussion und Abstimmung gestellt werden,...
Sida 8 - Wciterspielen behindert ist. § 12. Entscheidung von Differenzen. Zur endgiltigen Entscheidung von Differenzen über die Auslegung der in der Turnierordnung enthaltenen Bestimmungen oder über besondere von derselben nicht vorgesehene Fälle wählen die Turnierspieler ein Schiedsgericht, bestehend aus zwei Meistern resp. deren Stellvertretern und drei nicht am Turnier beteiligten Schachspielern. Differenzen minder erheblicher Art werden durch das Komitee geschlichtet.
Sida 8 - Resultat des Turniers beeinflussen können, sind unzulässig und können den Ausschluß vom Turnier nach sich ziehen. Verletzungen des Spielreglements (§§ 6 bis 8) sind von demjenigen, welcher sie bemerkt, sofort und ohne jegliche Rücksichtnahme zur Kenntnis des Komitees zu bringen. Störungen sind thunlichst zu vermeiden. § 10. Aufzeichnung der Partien. Der Gewinner einer Partie oder der Anziehende in einer unentschieden gebliebenen Partie ist verpflichtet, eine korrekte und deutliche Aufzeichnung...

Bibliografisk information