Wir sind kein Volk: eine Polemik

Framsida
Piper, 2004 - 229 sidor
>Deutschland - einig Vaterland war immer schon eine Fiktion der Idealisten, eine Wunschvorstellung, die es in Wirklichkeit nie gegeben hat. Tatsächlich hat gerade die hart erkämpfte deutsche Einheit 1990 das Land nur noch tiefer gespalten: In Ost und West, in Arm und Reich, in Profiteure und Zahler. Die blühenden Landschaften in Ostdeutschland sind ferner denn je, die gesamtdeutsche Wirtschaft wird durch die falsch konzipierte Vereinigung gelähmt: Statt der versprochenen Zuwachsraten gibt es Stillstand, ja sogar Rückschritt. Das gesamtdeutsche Nationalgefühl ist ein Relikt aus der historischen Mottenkiste und nicht wieder zu beleben: Weiterhin gibt es zwei Gesellschaften, eine ost- und eine westdeutsche. Schon jetzt ist absehbar: Die Wiedervereinigung

Från bokens innehåll

Så tycker andra - Skriv en recension

Vi kunde inte hitta några recensioner.

Innehåll

VORWORT
9
EINS Wie Einheit spaltet
24
Das DDRnostalgische Milieu
34
Upphovsrätt

17 andra avsnitt visas inte

Vanliga ord och fraser

Bibliografisk information